Willkommen auf der Website der Gemeinde Thalwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Anpassungen im Förderreglement Energie

Mit dem Förderreglement nachhaltiger Projekte im Energiebereich unterstützt die Gemeinde Thalwil die energetische Sanierung von Gebäuden. Die Reduktion des Energiebedarfs und der Einsatz erneuerbarer Energien sind wichtige Ziele der Energiestrategie 2050 und des kommunalen Energieplans.

Das aktuelle Förderprogramm 2015-2018 läuft Ende dieses Jahres aus. Änderungen der Förderrichtlinien bei Bund und Kanton haben die Anpassung des kommunalen Förderreglements notwendig gemacht. Änderungen des Förderreglements liegen in der Kompetenz des Gemeinderates. Das Förderprogramm Energie der Gemeinde Thalwil orientiert sich weiterhin an den energiepolitischen Schwerpunkten von Bund und Kanton. Ziel ist es, mit der Aufstockung der nationalen und kantonalen Fördergelder die Wirkung der Programme in der Gemeinde Thalwil zu verstärken.

Die wichtigsten Änderungen betreffen folgende Punkte:

  • Pilotanlagen und innovative Projekte: Die Anspruchsberechtigung wird auf Bund, Kantone und Gemeinden sowie deren Unternehmungen, Zweckverbänden und Anstalten des öffentlichen Rechts erweitert.
  • Energieberatung für KMU: Das neue Beratungsangebot PEIK für KMU wird in das kommunale Förderprogramm integriert.
  • Energiesprechstunde: Für Kurzberatungen wird die Zeit auf eine Stunde erhöht.
  • Förderbeiträge für Fensterersatz: Die unklare Bezeichnung „Förderbeiträge für kleinere energetische Sanierungen“ wird ersetzt. Erfahrungen aus den vorhergegangenen Förderperioden zeigen, dass fast ausschliesslich der Fensterersatz von Interesse war. Der Beitragssatz wird den hohen Kosten für den Fensterersatz angepasst.
  • Photovoltaikanlagen: Anpassung an Änderungen durch den Bund und Einsetzung der Pronovo AG als neue Vollzugsstelle für Förderungprogramme Erneuerbare Energien.
  • Pilotanlagen und innovative Projekte: Höhere Fördermittelgrenze für die stärkere Unterstützung von Einzelprojekten.
  • Gebäudeprogramm des Bundes und der Kantone: Das Reglement wird den Änderungen von Bund und Kanton Zürich angepasst.

Gesuche müssen jeweils vor der Durchführung der Massnahme gestellt werden. Eine nachträgliche Subventionierung von bereits ausgeführten Massnahmen ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen zu den Förderbereichen und zur Antragsstellung sind unter thalwil.ch/energie in der Rubrik Förderprogramm publiziert. Fragen beantwortet Martin Schmitz, Energiebeauftragter, unter energie@thalwil.ch oder 044 723 23 43.

Gemeinderat / Projektkommission Energie



Datum der Neuigkeit 31. Aug. 2018