Willkommen auf der Website der Gemeinde Thalwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kulturtage: Ein Kulturfest für die ganze Bevölkerung

Vom 14. bis 29. Juni finden in Thalwil die Kulturtage statt. Mit 70 Einzelveranstaltungen, zahlreichen Ausstellungen und raumgreifenden Installationen werden 500 Thalwilerinnen und Thalwiler ihre Gemeinde in einen kulturellen Ausnahmezustand versetzen. Das Thema der diesjährigen Kulturtage heisst «verwoben».

 

Die Kulturtage Thalwil wurden 1983 von einer Handvoll Kulturengagierten ins Leben gerufen. Mittlerweile sind sie zu einem Kulturfestival mit Hunderten von aktiv Beteiligten und Tausenden von Besucherinnen und Besuchern angewachsen. Der Grundidee ist man treu geblieben: Die Kulturtage werden fast ausschliesslich durch lokale Kräfte bestritten – von Thalwiler Vereinen und in Thalwil ansässigen Künstlerinnen und Künstlern. Besonderes Anliegen ist jeweils das Neben- und Miteinander von professionellen Kunstschaffenden und der sogenannten Laienkultur. 

Ein Musiktheater zur Eröffnung
Die Zusammenarbeit von Laien und Profis ist beispielhaft an der Eröffnungs- und Schlussfeier zu erleben. Die Musikerinnen Julia Schiwowa und Simone Baumann und der Choreograf Oliver Dähler haben gemeinsam mit dem Sängerverein Thalwil und weiteren Akteuren der Kulturtage ein zweiteiliges, skurril-verwobenes Musiktheater erarbeitet. Es spielt im Thalwil der 1930er Jahre und spinnt seine Erzählfäden rund um eine charismatische Thalwiler Persönlichkeit jener Zeit.
 
70 Veranstaltungen in allen Genres
Das Thema der diesjährigen Kulturtage – «verwoben» – verweist auf die Idee, welche die Kulturtage seit ihren Anfängen leitet: Das Zusammenbringen des Kulturschaffens der Gemeinde mit der ganzen Bevölkerung und das Verbinden unterschiedlichster Kunstformen. Das Programm der Kulturtage 2019 ist denn auch ein Streifzug durch Genres und Stile. Es führt von Theaterstücken über ein Musikkabarett und Marionettentheater bis hin zum Jazz- und Rockkonzert. Tanzperformances fehlen ebenso wenig wie literarische Lesungen, ein Kammerkonzert oder ein Café Philo. Beide klassischen Thalwiler Orchester werden ihr Können präsentieren, ebenso beide Blasmusiken. Mit dem Sängerverein, dem Jugendchor und der Kantorei sind auch drei Chöre der Gemeinde vertreten, genauso wie Ensembles der Musikschule Thalwil-Oberrieden. Ein besonderes Highlight wird die Open Air-Aufführung des Stummfilms «Die Weber» nach dem gleichnamigen Bühnenstück von Gerhart Hauptmann. Das filmpodium thalwil zeigt den Film, die Harmonie Thalwil spielt live den passenden Soundtrack.

Zahlreiche Ausstellungen und Installationen
Wichtiger Bestandteil der Kulturtage sind auch die Ausstellungen und Installationen. Rund 50 Künstlerinnen und Künstler werden ihre Werke präsentieren. Grössere Kunstprojekte sind «GNUSCH», das mit Installationen im öffentlichen Raum unsere Strukturversessenheit hinterfragt, «Umgarnt», bei dem die ThalwilerHofKunst den Dialog mit dem Inventar des Ortsmuseums aufnimmt sowie die Ausstellung «Kunstgewebe» in der Pfisterschüür. Von der Künstlergruppe Hochhinaus wird hinter der Pfisterschüür die raumgreifende, schwebende Installation «TWILL» zu bewundern sein.

Seidenindustrie und Kunsthandwerk
Mit dem Thema «verwoben» erweisen die Kulturtage auch der Vergangenheit Thalwils als Metropole der Seidenweberei Reverenz. Einblick in die faszinierende Textilgeschichte Thalwils geben Alexis Schwarzenbach und Andreas Friedrich in einem Vortrag und einer Ausstellung mit wertvollen Seidenstoffen und Musterbüchern. Andere Projekte thematisieren den handwerklichen und künstlerischen Aspekt des Webens. So betreibt beispielsweise die Weberei Tessanda aus der Thalwiler Patengemeinde Val Müstair während zwei Wochen im Gemeindehaus einen Webstuhl.

Pfisterareal als Zentrum
Das Pfisterareal ist das Zentrum der Kulturtage, wo die meisten Veranstaltungen und Ausstellungen stattfinden und die Besucherinnen und Besucher auch gastronomisch verwöhnt werden.

Grosse Akzeptanz
Die Kulturtage Thalwil stossen in der Bevölkerung und auch in der Politik auf grosse Akzeptanz. So wird die Gemeindeversammlung vom 26. Juni, die als Landsgemeinde im Freien stattfindet, zugleich ein Programmpunkt der Kulturtage sein. Die Vorfreude auf die Kulturtage ist auch bei Gemeindepräsident Märk Fankhauser gross: «Die Kulturtage sind für Thalwil mehr als nur ein Kulturanlass. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Zusammenhalt und zum Selbstverständnis unserer Gemeinde». 

Die Kulturtage werden von der Gemeinde Thalwil getragen und organisiert, unterstützt durch Beiträge des Kantons Zürich, der Stiftung Alkoholfreies Volksheim zum Rosengarten Thalwil, der Ernst Göhner Stiftung sowie Migros Kulturprozent. Hauptpartner der Kulturtage ist die Bank Thalwil. 

Das ganze Programm und weitere Informationen finden Sie unter: www.kulturtage-thalwil.ch

OK Kulturtage Thalwil, Fachstelle Kultur

 


Kulturtage Thalwil 2019 verwoben
 

Dokument Programmflyer Kulturtage 2019 (pdf, 257.8 kB)


Datum der Neuigkeit 16. Mai 2019