Willkommen auf der Website der Gemeinde Thalwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kulturtage Thalwil eröffnen am 14. Juni mit einem Musiktheater

Vom 14. bis 29. Juni finden in Thalwil die Kulturtage statt. Mit 70 Einzelveranstaltungen, zahlreichen Ausstellungen und raumgreifenden Installationen werden 500 Thalwilerinnen und Thalwiler ihre Gemeinde in einen kulturellen Ausnahmezustand versetzen. Das Thema der diesjährigen Kulturtage heisst «verwoben».

An der Eröffnungs- und Schlussfeier kommt vor dem Gemeindehaus ein zweiteiliges, skurril-verwobenes Musiktheater zur Aufführung. Es wurde eigens für die Kulturtage von den Musikerinnen Julia Schiwowa und Simone Baumann und dem Choreografen Oliver Dähler gemeinsam mit dem Sängerverein Thalwil und weiteren Akteuren der Kulturtage erarbeitet. Das Stück spielt im Thalwil der 1930er Jahre und spinnt seine Erzählfäden rund um eine charismatische Thalwiler Persönlichkeit jener Zeit.

Zahlreiche Ausstellungen und Installationen

Wichtiger Bestandteil der Kulturtage sind immer auch die Ausstellungen und Installationen. Rund 50 Künstlerinnen und Künstler werden ihre Werke präsentieren. Grössere Kunstprojekte sind «GNUSCH», das mit Installationen im öffentlichen Raum unsere Strukturversessenheit hinterfragt, «Umgarnt», bei dem die ThalwilerHofKunst den Dialog mit dem Inventar des Ortsmuseums aufnimmt sowie die Ausstellung «Kunstgewebe» in der Pfisterschüür. Von der Künstlergruppe Hochhinaus wird hinter der Pfisterschüür die raumgreifende, schwebende Installation «TWILL» zu bewundern sein. 

Seidenindustrie und Kunsthandwerk

Mit dem Thema «verwoben» erweisen die Kulturtage auch der Vergangenheit Thalwils als Metropole der Seidenweberei Reverenz. Einblick in die faszinierende Textilgeschichte Thalwils geben Alexis Schwarzenbach und Andreas Friedrich in einem Vortrag und einer Ausstellung mit wertvollen Seidenstoffen und Musterbüchern. Andere Projekte thematisieren den handwerklichen und künstlerischen Aspekt des Webens. So betreibt beispielsweise die Weberei Tessanda aus der Thalwiler Patengemeinde Val Müstair während zwei Wochen im Gemeindehaus einen Webstuhl.

Im Thalwil informiert stellen wir in den nächsten Ausgaben das vielfältige Programm genauer vor. Einblicke in die Projektvorbereitungen gibt es auf den Facbook- und Instagram-Kanälen der Gemeinde Thalwil. Den vollständigen Programmüberblick mit allen Details finden die jederzeit unter kulturtage-thalwil.ch

Fachstelle Kultur  


Das Künstlerkollektiv Hochhinaus zeigt mit TWILL eine verwobene Skulptur bei der Pfisterschür.
Das Künstlerkollektiv Hochhinaus zeigt mit TWILL eine verwobene Skulptur bei der Pfisterschür.

Datum der Neuigkeit 23. Mai 2019