Willkommen auf der Website der Gemeinde Thalwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Pensionierung Leiterin Mittagstreff

Uschy Dischl, Leiterin Mittagstreff für Oberstufenschülerinnen und -schüler, geht Ende Juli nach 17 Dienstjahren in den Ruhestand.

Von 2002 bis 2006 war Uschy Dischl im Café Pfisterschüür als Servicemitarbeiterin tätig. 2007 übernahm sie die Leitung des neu eingeführten Mittagstreffs für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. Uschy Dischl war in ihrer Funktion als Leiterin massgeblich am Aufbau und an der Umsetzung des neuen Angebotes beteiligt. Ihr gelang es zusammen mit ihren Mitarbeiterinnen, aus dem Projekt ein gut frequentiertes Angebot aufzubauen und zu leiten.

Uschy Dischl war es immer ein Anliegen, dass sich die jugendlichen Besucherinnen und Besucher gesund und schmackhaft verpflegen und dank einer entspannten Atmosphäre wieder erholt und gestärkt in den Nachmittagsunterricht starten können. Das gelang ihr mit ihrem Team ausserordentlich gut. Durch ihren hilfsbereiten und vertrauensvollen Umgang mit den Oberstufenkindern war Uschy Dischl nicht nur Leiterin und Verpflegerin, sondern auch Anlaufstelle für Belange aller Art, mit denen die Jugendlichen an sie gelangten.

Ihre langjährige Anstellungszeit war geprägt von stetig zunehmender Inanspruchnahme des Angebotes, was die hohe Qualität und Beliebtheit des von ihr geprägten Mittagstreffs belegt. Als Bestandteil der Abteilung Jugend und Familie des DLZ Sozialen war die Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit und der Jugendarbeit, aber auch der Austausch mit Eltern von grosser Wichtigkeit. Diesen konnten sie über all die Jahre sehr vertrauensvoll, kollegial und kooperativ pflegen. Wir danken Uschy Dischl im Namen der Behörden und Verwaltung herzlich für ihre langjährige, tatkräftige Mitarbeit. 

Wir verabschieden uns schweren Herzens von Uschy Dischl, freuen uns jedoch für sie, dass sie sich nun stärker ihren persönlichen Belangen widmen und vermehrt ihre Familie kulinarisch verwöhnen kann. Wir wünschen ihr für die Zukunft alles Gute, viel Glück, Gesundheit und sonnige Erlebnisse und Begegnungen.

DLZ Soziales, Abteilung Jugend und Familie
 



Datum der Neuigkeit 18. Juli 2019