Willkommen auf der Website der Gemeinde Thalwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Positive Jahresrechnung 2017 dank hohen Steuererträgen


Die Gemeinde Thalwil kann 2017 eine deutlich positive Jahresrechnung präsentieren.

Bild für die Thalwiler Jahresrechnung

Bei einem Aufwand von 123,4 Mio. Franken und einem Ertrag von 135,1 Mio. Franken beträgt der Ertragsüberschuss 11,7 Mio. Franken. Budgetiert war ein ausgeglichenes Resultat. Die Steuererträge liegen insgesamt 9,9 Mio. Franken über dem Voranschlag, dies vor allem wegen den Steuernachträgen aus früheren Jahren.

Die Investitionsrechnung schliesst mit Nettoausgaben von insgesamt 12,7 Mio. Franken ab. Der Neubau Garderobengebäude Kunsteisbahn, die Sanierung Hallenbad Schweikrüti und der Neubau Schulhaus (Areal Sonnenberg) sind die grössten Posten. Beim Steuerhaushalt wurde das Budget zu 79,6 Prozent bei den Betrieben zu 61,3 Prozent ausgeschöpft.

Der grosse Steuermehrertrag führte zu einem Selbstfinanzierungsgrad von 151,6 Prozent. Im Durchschnitt von fünf Jahren beträgt dieser jedoch nur 44,6 Prozent, was ungenügend ist.
Nachdem das Nettovermögen in den vergangenen fünf Jahren gesunken ist (insgesamt um 30,7 Mio. Franken), stieg es per Ende 2017 um 4,3 Mio. Franken auf 32,3 Mio. Franken bzw. auf 1'814 Franken pro Einwohner.

Der Geschäftsbericht 2017 bietet ergänzende Infomationen zur Rechung und einen Überblick der Tätigkeiten von Verwaltung und Behörden.

Die Gemeindeversammlung für die Rechnungsabnahme findet am Mittwoch, 6. Juni 2018, im Serata statt.