Willkommen auf der Website der Gemeinde Thalwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Anpassung Gastarif

Im Herbst 2016 erfolgte letztmals eine Änderung des Gaspreises, d.h. er wurde damals um 0,5 Rp/kWh auf 4,2 Rp./kWh (100 % Erdgas) gesenkt. Die Weltlage und die Energiepreise haben sich seit 2016 stark geändert: der Einkaufspreis für Erdgas hat sich beinahe verdoppelt, zudem wurde die CO2-Abgabe zweimal erhöht. 2016 wurde der Anteil Erneuerbare Gase von 5 Prozent auf 15 Prozent für die Kundinnen und Kunden mit dem Standardprodukt kostenneutral erhöht. Die Gasversorgung Thalwil hat weder die erhöhten Einkaufspreise, noch die erhöhten CO2-Abgaben, noch die Erhöhung des Anteils Erneuerbarer Gase ihren Kundinnen und Kunden weiterverrechnet.

Die Gemeinde Thalwil hat sich mit der Strategie der Gasversorgung Thalwil von 2018 bis 2023 zu mehreren Massnahmen verpflichtet, die unter anderem die Planung einer nachhaltigen Gas- und Wärmeversorgung und die Beteiligung an innovativen Projekten mit erneuerbaren Technologien fordert.

Mit den jahrelang sehr tiefen Gaspreisen erfolgte ein Abbau der Reserven der Gasversorgung Thalwil. Diese verbleibenden Reserven sind aber für die Umsetzung der Strategie notwendig. Im Sinne einer nachhaltigen Gasversorgung muss der Gastarif erhöht werden. Mit dem neuen Tarif gehört die Gasversorgung Thalwil immer noch zu den günstigsten Anbietern in der Region.

Gestützt auf Art. 3.2.3 des Reglements über die Abgabe von Gas (Gastarif) hat der Gemeinderat am 9. April 2019 eine Erhöhung der Gastarife beschlossen:

  • bei 100 % Erdgas um 2,7 Rp./kWh
  • beim Standardprodukt 15 % Erneuerbare Gase und 85 % Erdgas um 2,0 Rp./kWh
  • bei 35 % Erneuerbaren Gase und 65 % Erdgas um 1,8 Rp./kWh
  • der Preis bei 100 % Erneuerbaren Gasen bleibt unverändert

Auszug aus dem Gastarif:

Der Gaspreis setzt sich aus Grundgebühr und Verbrauchspreis zusammen. Im Verbrauchspreis ist die gesetzlich CO2-Abgabe enthalten.

Haushalt und Gewerbe

Tarif A15 15 % Erneuerbare Gase und 85 % Erdgas (Standard)
Grundgebühr pro Monat
Fr. 9.00

Verbrauchspreis
11,5 Rp./kWh
(bisher 9,5 Rp.)

Tarif A35

35 % Erneuerbare Gase und 65 % Erdgas
Grundgebühr pro Monat
Fr. 9.00

Verbrauchspreis
12,5 Rp./kWh
(bisher 10,7 Rp.)

Tarif A100

100 % Erneuerbare Gase
Grundgebühr pro Monat
Fr. 9.00

Verbrauchspreis
15,0 Rp./kWh
(wie bisher)

Tarif A

100 % Erdgas
Grundpreis pro Monat
Fr. 9.00

Verbrauchspreis
11,2 Rp./kWh
(bisher 8,5 Rp.)


Heizungen in Kombination mit Warmwasser-Aufbereitung

Tarif B15

15 % Erneuerbare Gase und 85 % Erdgas (Standard)
Grundgebühr pro Monat
Fr. 20.00

Verbrauchspreis
7,2 Rp./kWh
(bisher 5,2 Rp.)

Tarif B35

35 % Erneuerbare Gase und 65 % Erdgas
Grundgebühr pro Monat
Fr. 20.00

Verbrauchspreis
8,2 Rp./kWh
(bisher 6,4)

Tarif B100

100 % Erneuerbare Gase
Grundgebühr pro Monat
Fr. 20.00

Verbrauchspreis
10,7 Rp./kWh
(wie bisher)

Tarif B

100 % Erdgas
Grundgebühr pro Monat
Fr. 20.00

Verbrauchspreis
6,9 Rp./kWh
(bisher 4,2 Rp.)

Neue Technologien in Kombination mit Warmwasser-Aufbereitung (Wärmekraft-Kopplung, Gas­wärmepumpe, Brennstoffzelle)

Tarif N15

15 % Erneuerbare Gase und 85 % Erdgas (Standard)
Grundgebühr pro Monat
Fr. 20.00

Verbrauchspreis
5,8 Rp./kWh
(bisher 3,8 Rp.)

Tarif N35

35 % Erneuerbare Gase und 65 % Erdgas
Grundgebühr pro Monat
Fr. 20.00

Verbrauchspreis
6,8Rp./kWh
(bisher 5,0 Rp.)

Tarif N100

100 % Erneuerbare Gase
Grundgebühr pro Monat
Fr. 20.00

Verbrauchspreis
9,3 Rp./kWh
(wie bisher)

Tarif N

100 % Erdgas
Grundgebühr pro Monat
Fr. 20.00

Verbrauchspreis
5,5 Rp./kWh
(bisher 2,8 Rp.)

Für Gasheizungen ohne Warmwasseraufbereitung wird ein Zuschlag von 0,5 Rp./kWh erhoben.

 

Lieferverträge

Für Grossbezüger mit Lieferverträgen gilt die gleiche Erhöhung des Tarifs.

Inkrafttreten

Der neue Verkaufspreis gemäss Tarif A, B und N treten mit Beginn der Abrechnungsperiode Sommer 2019 in Kraft. Die Ansätze für Lieferverträge werden gemäss Art. 6.1 des Liefervertrages rückwirkend mit der Maiabrechnung 2019 erhöht.

Rechtsmittelbelehrung

Gegen diesen Beschluss kann, von der Veröffentlichung an gerechnet, beim Bezirksrat Horgen, Seestrasse 124, 8810 Horgen, innert 30 Tagen schriftlich Rekurs erhoben werden. Die Rekurs­schrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist, soweit möglich, beizulegen.

Gemeinderat

 


Dokument Amtliche Publikation Anpassung Gastarif (pdf, 99.8 kB)


Datum der Neuigkeit 12. Apr. 2019