Willkommen auf der Website der Gemeinde Thalwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Verlegung Bushaltestelle Pilgerweg öffentliche Auflage nach §§ 16 und 17 Strassengesetz (StrassG)

Verlegung Bushaltestelle Pilgerweg für den behindertengerechten Ausbau

• Öffentliche Auflage nach §§ 16 und 17 Strassengesetz (StrassG)

Nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG) muss der öffentliche Verkehr bis 2023 barrierefrei sein.

Damit die Zielsetzungen einer besseren Zugänglichkeit für alle und die Behindertengerechtigkeit erreicht werden, muss die Bushaltestelle Pilgerweg an der Ludretikonerstrasse 48, im Zusammenhang mit der Strassensanierung, um 65m bergaufwärts bis zur Ludretikonerstrasse 58 verlegt werden.

Das Projekt ist soweit möglich vor Ort farblich markiert.

Die Pläne liegen vom 12. Juli 2019 bis 11. August 2019 auf und können während den Schalteröffnungszeiten beim DLZ Planung, Bau und Vermessung, Dorfstrasse 10, Thalwil oder auf der Homepage www.thalwil.ch eingesehen werden.

Gegen das Projekt kann innerhalb der Auflagefrist schriftlich bei folgender Stelle Einsprache erhoben werden: Gemeinde Thalwil, DLZ Planung, Bau und Vermessung, zuhanden der Planungs- und Baukommission, Dorfstrasse 10, 8800 Thalwil.

Mit der Einsprache können alle Mängel des Projekts geltend gemacht werden. Zur Einsprache ist berechtigt, wer durch das Projekt berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse an dessen Änderung oder Aufhebung hat. Die Einsprache muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Allfällige Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit als möglich beizulegen (§ 17 StrG; §§ 21 ff. VRG).

Begehren um Durchführung von Anpassungsarbeiten sind von den direkt Betroffenen ebenfalls innerhalb der Auflagefrist bei oben genannter Stelle einzureichen (§17 StrG; §§ 21 ff VRG).

Gemeinde Thalwil


Dokument Plan_Bushaltestelle_Pilgerweg_Verschiebung.pdf (pdf, 259.0 kB)


Datum der Neuigkeit 12. Juli 2019